Wohnen, leben, arbeiten

Boden und Wand müssen sich den Bedürfnissen anpassen

Die verschiedenen Bereiche des Alltags rücken immer enger zusammen und damit wachsen auch die Ansprüche. Während Räume früher meist nur eine beschränkte Funktion hatten, können sie heute sehr vielfältig genutzt sein. Die gleiche Vielfalt erwarten Kunden dementsprechend von Bodenplatten und Wandplatten; die ein starkes Mittel zur Gestaltung und damit nicht zuletzt zur Definition der jeweiligen Funktion darstellen.
Aus diesem Grund bieten versierte Online-Händler wie http://www.platten-online.ch/ ein breit gefächertes Sortiment an, das nicht allein herkömmliche Wünsche berücksichtigt, sondern zudem jede Menge Freiheit und passende Konzepte für unkonventionelle Wohnlösungen bietet.

Oft soll Gegensätzliches unter einen Hut gebracht werden

Wie überall im Leben zählt bei Fliesen, Keramikplatten, Küchenbelag, Balkongestaltung und Wandplatten die richtige Balance. Was jedoch schwer wird, wenn scheinbar völlig widersprüchliche Eigenschaften parallel zueinander angestrebt werden. Es gilt Kompromisse zu finden wie in der Linie Wornwood, die den heimelig gemütlichen Charakter alten Holzes mit dem fast schon schäbigen Trendlook eines Lofts verbindet. Übrigens nicht nur für das Auge. Auf Bodenplatten in Holzoptik hat man sogar ein ähnlich warmes Tritterlebnis wie auf Parkett oder Laminat.
Eine vergleichbare Lösung wäre es, im Wohnzimmer statt eines eher schlichten matten Bodens wie aus der Serie Soft alternativ Fliesen in Hochglanz (z.B. Serena) oder in Steinoptik (Desert) zu verlegen. So geht zwar der Entspannungsaspekt nicht gänzlich verloren, der Raum erhält aber gleichzeitig einen repräsentativen Charakter.
Gegensätze lassen sich also durchaus vereinen und verschiedene Bereiche des Alltags gekonnt kombinieren. Manchmal bedarf es dazu nur eines Profis, der die richtigen Denkanstöße gibt. Oder vielleicht sogar hilfreich bei der Planung zur Seite steht.

fliesen-modern

Wellnessurlaub in Tirol und Meran

Totale Entspannung
Neue Kraft tanken und erholt und gestärkt in den Alltag zurückkehren, kann man nach einem Wellness Urlaub, in dem man nichts anderes tut, als es sich gut gehen lassen. Tirol und Meran haben eine lange Tradition in Kuren und Wellness – davon zeugt ein breites Angebot an Wellnesshotels. Ein Wellnesshotel Südtirol bietet neben einem stilvollen Ambiente und der meist reizvollen Lage, eine Fülle von Angeboten. Neben Schwimmbädern und Saunen gehören hierzu Massagen und Beauty-Anwendungen, Fitness-Studios, Yoga oder Wandertouren.

Tirol und Meran – viele verschiedene Erlebniswelten
Für einen gelungenen und erholsamen Wellness Urlaub braucht man Europa nicht zu verlassen. Tirol und Meran liegen auf der Südseite der Alpen und vereinen damit die Vorzüge einer Berggegend mit vergleichsweise milden Temperaturen im Tal. Ein Hotel Meran baut auf der langen Tradition einer Kurstadt auf. Zahlreiche Thermen bieten Entspannung auf hohem Niveau. Auch die Kulinarik zwischen bäuerlichen regionalen Spezialitäten und italienischem Dolce Vita trägt ganz entscheidend zu einer guten Erholung bei. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten sorgen für Abwechslung.

wellnesshotel

Natur und Tradition auf der Seiser Alm
Eins der schönsten Gebiete für Ihren Wellnessurlaub in Tirol ist die Seiser Alm. 365 Almen, Schwaigen und Hütten stehen hier auf einem großen Gebiet verteilt und bilden zusammen die größte Hochalm Europas. Ein Hotel auf der Seiser Alm findet sich für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Die Dörfer der Seiser Alm – Seis, Kastelruth und Völs – liegen gerade mal 30 Minuten von Bozen und Brixen entfernt. Die klare und saubere Gebirgsluft der Dolomiten, die bäuerliche Traditionskultur und die bodenständige Küche garantieren einen maximalen Erholungseffekt. Bei zahlreichen Veranstaltungen, von der Tiroler Bauernhochzeit bis zum Musikantenstadl, wird es nicht langweilig. Von der Seiser Alm starten Sie zu spannenden Radtouren im Sommer und Skitouren im Winter oder genießen einfach nur das wunderbare Panorama. Buchen Sie noch heute Ihr Hotel in Tirol.

Die Bedeutung von SEO für den Erfolg einer Website

suchmaschinen-optimierung

Websites sind mehr als nur Werbeplattformen für große Unternehmen. So können auch private Nutzer mit einer eigenen Website Geld verdienen. Dabei müssen jedoch einige wichtige Aspekte berücksichtigt werden, um eine Webpräsenz erstellen zu können, die dann auch wirklich den gewünschten Erfolg bringt. So ist zum Beispiel das Thema SEO von zentraler Bedeutung für den wirtschaftlichen Ertrag einer Website.

Damit eine Website monetarisiert werden kann, muss zu Beginn ein gewisses Trafficaufkommen aufgebaut werden. Der Schlüssel zum Erfolg bei der Generierung neuer Leser ist dabei die jeweilige Platzierung in den Ergebnissen der großen Suchmaschinen. Den Grundstein für eine gute Platzierung bei Google und Co können Internet-Unternehmer durch das organische Einstellen neuer Beiträge legen. Das bedeutet, dass die jeweilige Website regelmäßig mit kleinen Updates erweitert wird und nicht in einem kurzen Zeitfenster mit einer Fülle an neuen Informationen überladen wird. Dieses sorgsame Vorgehen ist deswegen so wichtig, weil Google bei Webseiten mit organischem Wachstum keine Spam-Inhalte vermutet und dementsprechend eine bessere Platzierung festlegt.

Ein weiteres Kriterium mit großer Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung ist die Erfassung. So gibt es einige technische Probleme, die dazu führen können, dass die Suchmaschinen eine Website nicht korrekt identifizieren können und somit auch nicht in den Suchergebnissen berücksichtigen. Ein Beispiel für ein solches Ausschlusskriterium ist eine langsame Ladezeit. Das bedeutet konkret, dass Webseiten, die überdurchschnittlich lange Ladezeiten aufweisen, von Google ignoriert werden. Ein Internet-Unternehmer, der mit einer Website ernsthaft Geld verdienen möchte, sollte deshalb in regelmäßigen Abständen prüfen, ob die zugehörigen Seiten flüssig geladen werden. Des Weiteren können auch besonders große Bild- und Videodateien ein Problem darstellen.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass einige Vorgehensweisen und Kontrollen ritualisiert werden sollten, um von den Vorteilen eines guten Google-Rankings profitieren zu können. So kann es zum Beispiel Sinn machen neue Inhalte frühzeitig vorzubereiten, aber dann erst Stück für Stück online zu stellen.